Kino über den Wolken: 10 Filme, die es wahrscheinlich nie in ein Bordunterhaltungsprogramm schaffen

Langeweile auf Langstreckenflüge kann mittlerweile einfach per Knopfdruck ausgeschaltet werden und die Zeit an Bord vergeht sprichwörtlich wie im Fluge. Das Zauberwort der Fluggesellschaften hierfür heißt Bordunterhaltung oder neudeutsch Inflight Entertainment. Während früher das Unterhaltungsangebot meist aus einem auf eine Leinwand projizierten oder später auf gemeinsamen Deckenmonitoren abgespielten Film bestand, sind heutzutage der persönliche Bildschirm sowie individuell wählbare Programme State-of-the-Art.

Der Legende nach wurde der erste Film über den Wolken im Jahre 1921 mit Hilfe eines Projektors an Bord eines Wasserflugzeugs der Aeromarine Airways während Rundflügen über Chicago gezeigt: Howdy Chicago. Aber erst in den 1960zigern wurde Inflight Entertainment populär und etabliert. Im Jahre 1961 zeigte die US-amerikanische Fluggesellschaft TWA an Bord einer Boeing 707 mit dem Lana Turner-Familiendrama Und die Nacht wird schweigen als erste Airline der Welt einen Kinofilm während eines kommerziellen Linienfluges – und läutete ein neues Kapitel der Bord-Filmgeschichte ein. Aktuelle Branchenvorreiter sind die Fluggesellschaft aus den Golf-Staaten oder Asien. Deren Bordunterhaltungsprogramm bietet Passagieren teilweise über 1.200 On-Demand-Kanäle, darunter über 280 Filme und hunderte Fernsehsendungen.

Flugzeugabstürze, Terrorismus, Klaustrophobie und Blasphemie sind in den Filmen an Bord tabu. Und so sehen die Passagiere meist bearbeitete Airline-Versionen, die vorab flugtauglich geschnitten wurden. Bei den Themen Sex und Gewalt im Film zeigen sich oft kulturelle Unterschiede. In Europa ist man entspannter bei nackter Haut, aber empfindlicher bei Gewalt. In den USA ist es andersherum. Dennoch gibt es eine Reihe von Filmen, die es wahrscheinlich nie an Bord einer Airline schaffen werden. Wir haben einmal eine Top 10 zusammengestellt:

1. Snakes on a Plane (2006)

2. Einsame Entscheidung (1996)

3. Airport 77 – Verschollen im Bermuda-Dreieck (1977)

4. Flightplan (2005)

5. Con Air (1997)

6. Air Force One (1997)

7. Die unglaubliche Reise mit einem verrückten Flugzeug (1980)

8. Cast Away – Verschollen (2000)

9. Überleben (1993)

10. SAW (2004)

Eine kleine Anekdote zum Schluss: Im Film Rain Man sagt Dustin Hoffmann alias Raymond „Qantas never crashed“. Diese Szene wurde in den Airline-Versionen rausgeschnitten – außer natürlich an Bord von Qantas Airways.

Advertisements

2 Gedanken zu „Kino über den Wolken: 10 Filme, die es wahrscheinlich nie in ein Bordunterhaltungsprogramm schaffen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s