Countdown zur ITB Berlin 2014: Was erwarten wir uns von der Messe?

In weniger als vier Wochen ist es wieder soweit und die ITB Berlin, die weltgrößte Reisemesse, öffnet ihre Pforten. Wenn in den Aussteller-Hallen die ganze Welt im Kleinformat abgebildet wird, strömen Touristiker, Sales Manager, Reise-Blogger und Journalisten gleichermaßen zu den Ständen und nehmen an den zahlreichen Veranstaltungen und Pressekonferenzen teil. Wem noch genügend Puste bleibt, geht Abends auf eine der vielen (und teils schon legendären) After-ITB-Parties, die überall in ganz Berlin stattfinden.

Oder geht es auf der ITB ganz anders zu? Wir haben uns umgehört und wollten wissen:

Was erwarten sich die Messeteilnehmer in diesem Jahr?

Astrid Zand, Pressereferentin ITB Berlin:

Astrid Zand, Pressereferentin ITB Berlin

Astrid Zand, Pressereferentin ITB Berlin

„Als Pressereferentin der ITB Berlin ist für mich jeden Tag des Jahres ITB. In den Monaten vor der Messe beginnt für unser Team die „heiße Phase“. Es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn die Messe endlich los geht und man sieht, dass sich die ganze Arbeit auszahlt. Auf der ITB Berlin trifft sich jedes Jahr die gesamte Reisewelt. Auch für Journalisten ist die ITB ein wichtiger Treffpunkt, denn dort haben sie die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und neue Geschichten aufzuspüren. Die Messe ist aber auch immer wieder ein Gradmesser für neue Trends und Entwicklungen. Als Innovationsplattform stehen dieses Jahr insbesondere die Themen Travel Technology, LGBT und Corporate Social Responsibility weit oben auf der Agenda. Mit dem ITB Berlin Kongress, dem Think Tank mit renommierten Experten aus der ganzen Welt, bieten wir den Besuchern ein weiteres Forum für aktuelle Themen der Tourismusbranche.“

Thomas Keihl, Anzeigenleiter Servus in Stadt & Land Deutschland:

Thomas Keihl, Red Bull Deutschland GmbH

Thomas Keihl, Red Bull Deutschland GmbH

„Natürlich viele erfolgreiche Gespräche! Die ITB ist für uns eine sehr vielversprechende Messe um neue Kontakte zu knüpfen, bestehende zu intensivieren, aber auch um alt-bekannte Gesichter wiederzutreffen. Auf keiner anderen Messe finden sich so viele Unternehmen aus der Reisebranche zusammen. Hier können wir ganz gezielt unsere Zeitschriften einer affinen und interessierten B2B-Zielgruppe bekannt machen. Mein Ziel ist daher, die Fachbesuchertage bestmöglich zu nutzen und mit vielen neuen Impulsen und Business Leads nach München zurückzukehren. Privat erhoffe ich mir, interessante Inspirationen und Anreize für den nächsten Urlaub zu erhalten.“

Lidia Zoffoli, Presseabteilung APT Servizi Emilia-Romagna:

Lidia Zoffoli

Lidia Zoffoli (li) und Claudia Valentini, Presseabteilung APT Servizi Emilia-Romagna

„Auf der ITB Berlin möchten wir unsere langjährigen Kontakte mit den Journalisten festigen, die seit langer Zeit eng mit der Emilia-Romagna verbunden sind und unsere Region als Reisedestination, als „Land mit Seele“, wie es unser Slogan beschreibt, wertschätzen. Allerdings möchten wir natürlich auch neue Beziehungen anbahnen und unsere Urlaubsregion so vorstellen, wie sie heute ist: innovativ, ökologisch, gastfreundschaftlich. Wir müssen hier weg von den alten Klischees, die sich von Rimini zwischen den 60er und 80er Jahren gefestigt haben. Da die Emilia-Romagna so eine gute Anbindung zu Deutschland hat, ist sie ein nahes, aber auch günstiges Reiseziel. Die ITB Berlin gibt uns jedes Jahr wieder die Möglichkeit, diese Botschaften einem breiten Publikum vorzustellen.“

Torsten Haase, Vorstand Vertrieb & Marketing Europäische Reiseversicherung AG:

Torsten Haase, ERV

Torsten Haase, Vorstand Vertrieb & Marketing Europäische Reiseversicherung AG

„Die ITB ist nach wie vor einer der Pflichttermine für Touristiker. Wir schätzen den direkten Austausch mit unseren Partnern und Branchen-Kollegen und erwarten uns auch in diesem Jahr wieder spannende Gespräche rund um die Themen, die aktuell die Touristik bewegen.“

Anja Beckmann, Social Media Managerin, Bloggerin und Journalistin:

Anja Beckmann

Anja Beckmann, Bloggerin http://www.travelontoast.de

„Ich erwarte von der diesjährigen ITB eine Erweiterung und Vertiefung meiner Kontakte. Dort treffe ich bisherige Kooperationspartner, lerne neue kennen, nehme am Blogger Speed Dating und dem PDRB Bloggertreffen teil. Zudem halte ich im eTravel Lab einen Vortrag zu Blogger Relations.

Auf der ITB habe ich die Möglichkeit, Destinationen, PR-Agenturen, Fluglinien und Hotels in geballter Form zu treffen. Das hilft mir bei der Reiseplanung 2014. Zu meinen Wunschdestinationen habe ich auf meinem Blog einen Beitrag veröffentlicht, darunter sind etwa Guatemala, Südafrika und Irland.“

Johanna Rüdiger, Journalistin Raufeld Medien:

Johanna Rüdiger

Johanna Rüdiger, Journalistin bei Raufeld Medien

„Das Wichtigste auf der ITB: Sich rechtzeitig von der Vorstellung zu verabschieden, man könne von A wie Australien bis Z wie Zypern tatsächlich alles abklappern. Das ist einfach nicht zu schaffen. Stattdessen sollte man gezielt einige Termine ausmachen, um alte Kontakte wieder aufzufrischen. Ich treffe mich mit meinen wichtigsten Touristik- und Agentur-Kontakten und mit Autoren, die ich sonst das Jahr über nur am Telefon spreche. Und ich vermeide möglichst lange PKs, deren Nachrichtenwert meist gegen Null tendiert. Der Pflichttermin am Abend: Die Wilde-Party am Donnerstag in der Leibnitz-Klause – dort kommt früher oder später sowieso jeder vorbei. “

Martin Pundt, CEO Continental Europe Holiday Extras:

Martin Pundt, CEO Continental Europe bei Holiday Extras

Martin Pundt, CEO Continental Europe bei Holiday Extras

„In diesem Jahr verfolgen wir eine Reihe von Unternehmenszielen, für die der Besuch der ITB Berlin essentiell ist. Als Vermittler von Flughafen-Parkplätzen suchen wir kontinuierlich den Kontakt zu den Airports. Die Messe bietet uns die optimale Plattform, die Gespräche zu intensivieren. Zudem treiben wir das Thema Technologie laufend voran – deswegen freue ich mich 2014 ganz besonders auf das Kongressprogramm zu den Themen E-Commerce und Travel Tech. Nicht zuletzt haben wir die Niederlande ganz klar im Fokus unserer Auslandslandexpansion. Die fvw hat unsere Nachbarn kürzlich ja ebenfalls als einen der wichtigsten Zukunftsmärkte beschrieben. Auch da bietet uns die ITB Berlin zahlreiche Kontaktmöglichkeiten!“

Manuela Voigt, PR & Marketing Managerin Hotel Gut Ising:

Manuela Voigt, PR & Marketing Managerin Hotel Gut Ising

Manuela Voigt, PR & Marketing Managerin Hotel Gut Ising

„Ich erwarte mir von der ITB 2014 gute, wertvolle Kontakte zu Presse und möglichen Kooperationspartnern, die Gut Ising mit Charme und Witz public machen und uns weiterbringen. Ich freue mich auch auf den Kontakt zu Kollegen aus der Branche und auf BERLIN!“

Unser Fazit: Die ITB Berlin verspricht auch in diesem Jahr wieder DIE Plattform für Neu-Geschäfte zu werden, wo Unternehmen ihre Neuigkeiten einem großen Publikum bekannt machen können und neue Kontakte knüpfen. Es klingt fast ein bissen wie „same procedure as every year“, aber eben auch nicht ganz. Jedes Jahr überrascht die Messe mit neuen Events und Referenten. Ich freue mich besonders auf die vielen Blogger- und Social Media Vorträge und darauf, meine Kontakte, mit denen man sonst über das Jahr nur per Mail und Telefon kommuniziert, wiederzusehen. Irgendwie ist es doch auch immer wieder wie ein großes Klassentreffen. Bis bald zur ITB!

Juliane Fischer

PR-Consultant Wilde & Partner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s