Adrenalin pur – Einfach mal vom Hochhaus springen!

Berlin von oben angucken – klar das kennt man! Als ich letztes Jahr eine Pressemeldung für unseren Kunden GetYourGuide zum Baseflying am Park Inn am Alex schrieb, bekam ich allerdings schon bei der Recherche Gänsehaut. Denn DAS musste ich einfach testen:

Die lieben Team-Kollegen schenkten mir kurz drauf einen Gutschein zum Geburtstag und vergangenes Wochenende konnte ich die Geschichte endlich durchziehen. Nervös wurde ich eigentlich erst, als ich die Rampe betrat, die rund 100 Meter über der Hauptstadt schwebt. Ab dann ging alles Schlag auf Schlag: Vorne festhalten, Beine werden angehoben und dann wird man schließlich sanft hinausgeschubst.

Beim Ausblick auf Berlin fiel mir dann zum ersten Mal das Herz in die Hosentasche. Noch einmal drehen und für die Kamera lächeln und dann geht’s los. 3 – 2 – 1 – Zero! Ab dann rund drei Sekunden im freien Fall Richtung „Talstation“. So fühlt sich das also an, wenn man sich vom Hochhaus stürzt. Das Feeling überwältigt einen einfach – und für einen kurzen Moment dachte ich, ich könne dieses Gefühl gar nicht ertragen. Aber bevor irgendwelche bösen Gedanken aufkommen, wird man abgebremst und fliegt dann rund fünf weitere Sekunden schon deutlich langsamer gen Boden.

Das war eine Erfahrung, die ich so schnell nicht vergessen werde – ein purer Rausch, der – nebenbei bemerkt – einfach zu dieser völlig verrückten Stadt passt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s