Konferenz auf See – VDRJ-Tagung auf der Color Fantasy

Eine Tagung auf hoher See konnte unser Kollege Roberto vergangenes Wochenende bei der jährlichen Hauptversammlung der VDRJ (Vereinigung Deutscher Reisejournalisten) erleben. Die wurde in diesem Jahr nämlich auf der Color Fantasy zwischen Kiel und Oslo abgehalten…

Jedes Jahr im Frühherbst kommen rund 70 Mitglieder aus dem PR- und Journalistenkreis zusammen, um zwei Tage über die Belange unserer Branche zu sprechen. Für uns ist diese Konferenz überaus wichtig, da sich die Organisation seit rund 50 Jahren mit dem Wandel der Medien beschäftigt und zunehmend auch den Austausch zwischen Journalisten und Tourismuswerbern in den Mittelpunkt rückt. Auch dieses Mal begann die Konferenz für uns als Agentur wieder mit dem Meeting des PR-Kreises, das bereits vor der Abfahrt gen Oslo im Color Line Terminal in Kiel stattfand. Der erste Teil der Hauptversammlung wurde dann auf hoher See und mit Blick auf die legendäre Storebaeltsbrücke abgehalten, die auf einer Länge von rund 18 Kilometern weite Teile Dänemarks miteinander verbindet.

Wichtigste Neuerung war der Wechsel an der Verbandsspitze der VDRJ. Rüdiger Edelmann nimmt künftig die Rolle des Vorsitzes ein, während Vorgänger Dr. Klaus Dietsch zum – wie er es nennt – „Finanzminister“ wird. Voraus ging der Hauptversammlung die Verleihung des Columbus Ehrenpreises, der in diesem Jahr an Reiner Meutsch verliehen wurde. Der ehemalige Geschäftsführer von Berge & Meer unterstützt mit seiner Stiftung Fly and Help den Bau von Schulen weltweit und wurde per Skype aus Myanmar auf die Color Fantasy zugeschaltet.

Der erste Abend endete mit einem eindrucksvollen skandinavischen Buffet, das insbesondere für Freunde von Fisch und Meeresfrüchten ein kulinarisches Fest war. Nach der gemächlichen Einfahrt morgens durch die Schären von Norwegen ging es am zweiten Tag schließlich nach Oslo. Die vier Stunden Liegezeit reichten dank perfekter Organisation immerhin für eine Auswahl von drei Besichtigungsprogrammen. Die Kulturinteressierten besuchten das berühmte Munch Museum, während sich eine weitere Gruppe zu Fuß auf den Weg in das alte Oslo machte.

Eine dritte Gruppe erkundete auf einer kompakten Tour die moderne Seite der norwegischen Hauptstadt mit der topmodernen Markthalle und dem begehrten Wohnviertel auf Tjuvholmen. Die Insel diente einst allerhand Kleinkriminellen zum Verschanzen vor dem Arm des Gesetzes. Heute zählt die Gegend zu den wohl teuersten Gegenden des Kontinents. Im Gegensatz zu anderen modernen Stadtgebieten in Europa ist dieses Areal überaus lebendig gestaltet, denn hier wird keineswegs nur gewohnt. Dafür sorgt das entsprechende kulinarische und kulturelle Angebot. Zudem – so erwartet man es ja auch für Norwegen – gibt es eine Reihe von Anlegestellen für alldiejenigen, die das Glück haben, über ein eigenes Bötchen zu verfügen.

Auf der Rückfahrt folgte schließlich der zweite der Teil der Hauptversammlung, bevor sich die Tagungsgesellschaft beim gesetzten Dinner noch einmal von den Künsten der Color Line-Köche überzeugen konnte. Der eine oder andere feierte mit den Branchenkollegen anschließend noch in der Borddisko bis in die frühen Morgenstunden, bevor es schweren Herzens wieder von Bord ging.

Mein Fazit: Ich konnte auf dieser Reise nicht nur erleben, was für eine interessante Mischung aus Kreuzfahrt und Fährpassage die Color Line entwickelt hat, sondern habe es gleichzeitig wahnsinnig genossen, die vielen Kollegen aus Journalisten- und PR-Kreis so geballt wieder zu sehen. Neben der ITB Berlin ist die jährliche VDRJ-Tagung für mich ein absoluter Pflichttermin und – um es mit den Worten einiger Mitreisenden zu sagen – war auch 2014 wieder wie ein großes Klassentreffen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s