Gletscherglück und Hüttengaudi: Skitourengehen, Freeriden und Schneeschuhwandern im November in Zell am See-Kaprun

Unsere Kollegin Katharina war Ende November auf Pressereise in Zell am See-Kaprun, wo sie auf ihre Winterfestigkeit für die kommende Saison getestet wurde:

Auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, kann man bereits ab Oktober Skifahren, Skitourengehen oder Freeriden. Also hieß es für unsere Gruppe – auf die Skier, fertig, los!

CIMG6303

Auf der Piste mit der Gruppe (c) Katharina Sickora

Damit wir am Morgen möglichst früh starten konnten, haben wir uns noch am ersten Abend aufgemacht zur Krefelder Hütte auf 2.300 Meter zu fahren. Dort hatten wir nicht nur gemütliche Zimmer und ein leckeres Abendessen, sondern haben uns auch unter sternenklarem Himmel auf eine Fackelwanderung begeben. Der Nebel, der im Tal hing, und die glasklare Bergluft haben uns den Berg von einer ganz neuen und stillen Seite gezeigt.

CIMG6219

Fackelwanderung am Abend auf dem Kitzsteinhorn (c) Katharina Sickora

2014-11-28 07.15.02

Sonnenaufgang auf dem Kitzsteinhorn (c) Katharina Sickora

2014-11-27 16.40.45

Krefelder Hütte (c) Patricia Fuchs

Morgens starten wir unsere Einsteiger-Skitour und legen rund 500 Höhenmeter zurück. Trotz der Anstrengung haben wir alle den Aufstieg genossen und sind Stück für Stück auf den mit Fellen bezogenen Skiern den Berg hinaufgegangen. Anschließend wurden wir nicht nur mit einer Aussicht in den Nationalpark Hohe Tauern belohnt, sondern konnten auch unsere ersten Schwünge durch den Tiefschnee ziehen.

CIMG6224

Beim Aufziehen der Felle auf die Ski (c) Katharina Sickora

CIMG6264

Oben angekommen: Ausblick auf den Nationalpark Hohe Tauern (c) Katharina Sickora

Nach der Tour gab es ein wohl verdientes Mittagessen im Gipfelrestaurant. Von den Plattformen der Gipfelwelt 3.000 konnten wir dann nochmals die beste Aussicht im Salzburger Land genießen. Näher kann man dem Himmel fast nicht sein!

1841264116502114 (1)

Auf der Plattform „Top of Salzburg“ auf 3.029 Metern

Am nächsten Tag haben wir nach einer fachkundigen Einweisung unseres Skiguides ein paar der ausgewiesenen Freeriderouten auf dem Kitzsteinhorn getestet und haben alle so richtig Lust auf Winter und Tiefschnee bekommen.

CIMG6292

Auf dem Weg zur Freeride-Piste (c) Katharina Sickora

Der letzte Tag unserer sportlichen Reise endete in einem Ausflug in den Tiefschnee: Mit Schneeschuhen ging es fernab von den Pisten den Berg hinauf. Das einzige Geräusch neben unseren Schritten auf dem Schnee gaben die Vögel von sich, die über unsere Köpfe geflogen sind.

2014-11-30 12.05.45

Auf Schneeschuhen durch den Tiefschnee (c) Helmut Schneider

Besser kann man meiner Meinung nach nicht in den Winter starten – meine Skier und mein Snowboard sind schon bereit für den nächsten Einsatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s