Die Hoteltipps mit der Wilde-Zufriedenheitsgarantie

Wer kennt das nicht: Man bucht seinen Urlaub und freut sich von Tag zu Tag mehr darauf. Kaum angekommen, kommt im Hotel leider alles andere als Urlaubsfeeling auf. So erging es auch Kollegin Alex bei ihrem letzten Urlaub. Vorsorglich hat sie nun ihre Kollegen zu ihren persönlichen Hoteltipps befragt:

„Schnell ist klar: Qualität ist meistens keine Frage der Sternekategorie. So ist rund die Hälfte der angegebenen Hotels gar nicht klassifiziert – echte Geheimtipps also. Aus dem Flurfunk habe ich die folgenden europäischen Insidertipps herausgehört: Das Art Nouveau Palace Hotel in Prag beeindruckt laut Kollegin Veronika Kießwetter durch tolle Lage, nettes Personal und super Frühstück.

Moderne trifft auf alpenländische Tradition und Kulinarik: Leuchtende Augen bekommt Kollegin Sonja Rehbein, wenn sie vom 4-Sterne-Hotel Arvina in Seis, Südtirol spricht. Das kleine, aber feine Hotel wird von der reizenden Inhaberfamilie im Einklang mit der Natur betrieben und besticht durch hervorragenden Service, Zimmerausstattung und Essen.

In Lissabon hat Julia Pawelczyk einen Geheimtipp parat: In der Casa Balthazar nächtigt man in wunderschönen Terrassenzimmern mit Blick auf die gesamte Stadt mitten in Lisboa. Morgens kommt das Frühstück von der ältesten Konditorei der Stadt, der Confeitaria Nacional, direkt ins Zimmer.

In Paris hat Vera Kellermann im Hotel Eldorado typisch französischen Charme im Quartier Montparnasse erlebt, den sie auf jeden Fall weiterempfiehlt. Dieses Hotel im Bohème-Stil wird auch im Marco Polo Reiseführer über Paris als „echtes Juwel“  bezeichnet.

Kollegin Katharina Kremming hat in Island bereits zweimal gute Erfahrungen gemacht: Im 4-Sterne Apotek Hotel in Reykjavik, das sich, wie der Name schon sagt, in einer ehemaligen Apotheke befindet.

Im Hotel Stracta in Hella konnte unsere Kollegin exklusiv unter freiem Himmel in den „Hot Pots“ entspannen. Die Zimmer sind modern und landestypisch eingerichtet und die traditionelle Küche ist köstlich.

Auf Mallorca hat Kollegin Sonja von Saalfeld noch vor ein paar Wochen mit ihrem Sohn im Pool des 4-Sterne-Superior Prinsotel la Dorada geplanscht und empfiehlt das Familienhotel mit großzügigen Appartements und Terrasse auf jeden Fall weiter.

Auch in Asien, auf der arabischen Halbinsel sowie in Amerika haben mir die Kollegen ein paar Geheimtipps verraten:

Katharina Kremming schwärmt vom 5-Sterne Alila Jabal Akhdar mitten im Hajar-Gebirge des Sultanats Oman. In der einzigartigen Umgebung findet man absolute Ruhe und Entspannung sowie persönlichen Service.

Kollegin Julia Pawelczyk hat pure Entspannung im 4-Sterne Heritance Ayurveda Maha Gedara erlebt und würde es guten Gewissens als „bestes Ayurveda Resort Sri Lankas“ bezeichnen.

Kollegin Anneke Hasenritter hat im 4-Sterne Auberge Saint Antoine in Québec City genächtigt und war total begeistert vom Service und der gemütlichen Atmosphäre. Das Besondere an diesem Hotel ist, dass es in eine archäologische Stätte mit historischen Artefakten der französischen und  englischen Geschichte integriert ist.

Zu guter Letzt habe ich mir die Kollegen geschnappt, die den Kontinent Afrika schon bereist haben:

Roberto La Pietra schwärmt vom Sandals Umhlanga Rocks bei Durban in Südafrika. Klein, persönlich und mit tollen Restaurants in der Nähe liegt das Hotel nur wenige Meter vom Strand entfernt.

Eine weitere Kollegin hat mir verraten, dass das kleine Boutiquehotel Protea Fire & Ice in Kapstadt ein tolles Erlebnis für sie war. Mit perfekter Anbindung, schicker Lage inmitten von bunten Häusern und nahe der Long Street mit vielen tollen Restaurants und Bars hatte sie dort eine tolle Zeit.

Auch Barbara Lang verriet mir wie aus der Pistole geschossen ihr ganz persönliches Highlight: Der Breezes Beach Club Sansibar, Tansania, der auch 2015 Travellers’ Choice Winner in dem afrikanischen Land war. Hier bleiben von Service und Ausstattung bis hin zur Lage keine Wünsche offen.

In der Kambaku Safari Lodge in Otvai, Namibia, hat Daniela Gruber in einer stilvollen Lodge mit tollem Blick auf das Reservat eindrucksvolle Reiterfahrungen gemacht. Auf dem Rücken der Pferde des Resorts hat sie die Weiten und das wilde Afrika von ihrer besten Seite erlebt.

Vom 5-Sterne Kasbah Tamadot im Atlas Gebirge von Marokko wurde mir mit einem Glitzern in den Augen von der zauberhaften und einzigartigen Atmosphäre berichtet. Allein schon die Bilder von dieser orientalischen Burg in den Bergen sehen vielversprechend aus.

Einige Kollegen kommen am liebsten privat via airbnb oder ähnliche Anbieter unter. Hier können sie jedes Mal neue Leute kennenlernen und in das Leben der Einheimischen eintauchen.

Und natürlich sind auch die Hotels aus dem Wilde & Partner Portfolio sehr empfehlenswert: Vom Sani Resort und Daios Cove in Griechenland über den Hillside Beach Club an der türkischen Ägäis bis zu den Häusern von Fairmont auf verschiedenen Kontinenten. Warum sonst machen wir auch für diese Hotels die PR?

Habt Ihr auch ganz besondere Tipps? Dann lasst sie uns an dieser Stelle gerne wissen!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s