Online-PR auf den Punkt gebracht:

Backlink, Nofollow und Dofollow, Duplicate Content, Keywords – Online-PR ist komplex und entwickelt sich ständig weiter. Auch unsere Kollegin Alex findet, dass man hier laufend am Ball bleiben muss. Nach einem Vortrag durch das Start-up Regiondo, das kürzlich bei uns stattfand und sich rund um den neuesten Stand der Dinge drehte, stellte sie einmal mehr fest: Im Internet gelten eigentlich die gleichen Regeln wie bei zwischenmenschlichen Beziehungen. Ihren Vergleich teilt sie hier mit uns:

Es war einmal ein kleiner Womanizer, Herr Website, der möglichst viele attraktive Frauen daten wollte. Diese Frauen, alias Web-User, sind leicht zu beeindrucken, haben aber in der Vergangenheit schon einige schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Google symbolisiert deren Eltern. Die Nutzung einer Suchmaschine ist also wie das Aussuchen von Verehrern für eine Dating-Party. Hinzu kommt, dass unser Frauenheld erst einmal auf dieser Party sein muss, um dort einer Frau aufzufallen und zu gefallen. Um also im Internet gefunden zu werden, muss man auch sichtbar sein: Unser Schürzenjäger muss interessante Eigenschaften (Keywords) haben, schlechte Nachbarschaft (Linktausch, Linkfarmen) meiden, eine gute Familiengeschichte (Domainalter) vorweisen können, sollte im Mittelpunkt der Gespräche stehen (viele Backlinks), Prominente reden im Idealfall gut über ihn (gute Backlinks), jeder Gast berichtet nur positive Dinge über ihn und er sollte sich so anziehen, wie die Eltern es erwarten (Webmaster Richtlinien befolgen).

(c) Wilde & Partner

Mein Eindruck:

Ähnlich wie klassische PR stellt SEO den Nutzer in den Mittelpunkt und die Reichweite des Unternehmens soll erhöht werden. ABER: Während mit SEO durch technische Maßnahmen das Ranking einer einzelnen Domain beeinflusst wird, bezweckt Online-PR, außerhalb der Unternehmenswebsite zu wirken, also Veröffentlichungen auf vielen verschiedenen Portalen zu erzielen, um mögliche Anlaufstellen außerhalb der eigenen Website zu generieren. Effektive Suchmaschinenoptimierung in Bezug auf Pressemitteilungen bedeutet letztendlich, guten und relevanten Content für die Leser zu schaffen.

Alexandra Huber

Advertisements

Ein Gedanke zu „Online-PR auf den Punkt gebracht:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s